Willkommen auf meiner HP

Manuela Müller

 

Home

Manuela HH

Familie

Freunde

Unternehmungen

Dies & Das

Gästebuch

Forum

Die Fotos dieser Seite unterliegen den Copyright und dürfen ohne vorheriger schriftlicher Absprache nicht Kopiert und/oder weiter Veröffentlicht werden.

Alle Rechte liegen bei

 M.Mueller-Keller@gmx.de 

 

Hamburger Michel

03.06.2010

 

Nachdenkliches

Radio-Desperado

Gesundheitsecke

Musik bei Pal

Hanne Haller

Links

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Der Michel - vor 348 Jahren wurde er zum ersten Mal errichtet, seitdem wurde die Barockkirche immer wieder zerstört und aufgebaut

Das Uhrwerk

 

Das Uhrwerk

 


Die St. Nikolai Kirche rechts im Bild

 

Ein Blick auf die Alster

ein zweiter folgt...

 

Einer von zwei Bunker, die in Hamburg noch stehen

 Ein Blick auf die Speicherstadt


 

Das Taufbecken ist einer der ältesten Gegenstände der Barockkirche, es stamm aus dem 18. Jahrhundert und konnte beim großen Brand 1906 gerettet werden.

Die Akustik.

Ein Fernwerk im Dachbau der Kirche, das es bereits 1908 gab, aber 1945 im Krieg zerstört wurde, leitet die Töne über einen 20 Meter langen Schallkanal zu einem Schallloch in der Decke des Michels. Von dieser Deckenrosette die den Originalplänen nachgebaut wurde, fallen die Töne aus 26 Meter Höhe ins Kirchenschiff

 

Der Altar und die Kanzlei.

Die Kanzlei wurde 1910 vom Dresdner Künstler Otto Lessing geschaffen.

 

 

Im Kellergewölbe unterhalb der Kirche, in dem 2145 historische Gräber liegen, darunter das des berühmten Komponisten Carl Philipp Emanuel Bach. Auf der Altarplatte ist ein Steinkreuz eingelegt, dessen Teile aus Steinen geschaffen sind, stammen aus bedeutenden Orten der Christenheit: Jerusalem, Konsantinopel, Rom und Wittenberg

 

Die 9040 Kilo schwere Jahrtausendglocke in 82 Meter Höhe